Satteldecken und Schabracken

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 2
Satteldecken und Schabracken - Glück auf dem Pferderücken
 
Beim Reiten ist das Können von Reiter und Pferd gefragt. Kommunikation, Körpergefühl und Zusammenarbeit spielen eine große Rolle. Ein harmonisches Duo, das sich blind versteht – die beste Voraussetzung für ein perfektes Pferd-Mensch-Team. Mit Satteldecke oder Schabracke setzen Sie stilsichere Statements und gönnen Ihrem Vierbeiner zusätzlichen Komfort. 

Die Wahl der richtigen Unterlage

Eine Sattelunterlage ist nicht zu unterschätzen: Sie polstert, kann abfedern und ist gleichzeitig ein modisches Accessoire. Die gängigsten Reitunterlagen sind 
  • Schabracke,
  • Satteldecken zum Springreiten und Vielseitigkeitsreiten,
  • Reitpad
  • Dressurschabracke.
Eine Reitunterlage sorgt dafür, dass der Sattel angenehm und optimal auf dem Rücken Ihres Pferdes liegt. Sie fördert die Luftzirkulation, polstert zusätzlich unter dem Reiter. Unebenheiten werden ausgleichen. Sattelunterlagen vermindern die Schweißbildung. Dadurch kann beispielsweise Reibung vermieden werden und Reiter und Ross haben es bequem.

Was gilt es bei der Wahl der richtigen Unterlage zu beachten? Wichtig ist, dass die Unterlage perfekt unter den Reitsattel passt. Sie darf keine Falten bilden – denn dadurch entstehen Druckstellen. Sowie fest sitzen und nicht verrutschen. Die Schlaufen an den Decken unterstützen den richtigen Sitz des Sattelgurts und Sattels. Hochwertiges Material ist angenehm für den Pferderücken: Wärme wird nach außen transportiert. Selbst bei anstrengenden Trainingseinheiten und Ausritten wird starkes Schwitzen unter dem Leder vermieden. Am wichtigsten ist jedoch, dass die Sattelunterlage eine gute Einheit mit dem Reitsattel bildet – schließlich liegt das Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde. 

Ein Reitpad ist eine schöne Alternative zum Reiten mit einem Sattel und erfüllt wichtige Funktionen. Unter dem Reiter federt es Stöße ab, wirkt rutschhemmend und gleicht eventuelle Unebenheiten aus. Das Pad hat die Gestalt des Sattels.
 
Das Sattelpad dient als Unterlage zwischen Sattel und Satteldecke. Dieses ist für Pferde mit Rückenproblemen geeignet und schützt die empfindliche Rückenpartie. Für Pferde die muskelbedingte Trainingsdefizite haben kann ein Reitpad eine kurzfristige Alternative sein, bis sich die Muskelpartien wieder aufgebeut haben. Hilft dies nicht sollte man den Sattel von einem Profi anpassen lassen.
Sie haben die Wahl, ob sie ein Sattelpad aus Lammfell, Filz oder Silikon haben wollen. 

Vielseitigkeit und Dressur – Königsdisziplinen verlangen gute Ausstattung

Egal, ob Vielseitigkeitsreiten oder Dressur – Schabracken oder Satteldecken gehören hier zum guten Ton einfach dazu. Beide Sattelunterlagen gibt es in vielen Variationen: gesteppt, bunt, dezent, auf Filz, mit Verzierungen. Welche Edition wünschen Sie sich? Nicht nur die Optik der Unterlagen ist wichtig. Entscheidend ist die Disziplin, in der Sie reiten. Sind Sie begnadeter Vielseitigkeitsreiter oder schlägt Ihr Herz für die Dressur?

Satteldecken schützen Pferd und Leder

Satteldecken sind ähnlich geschnitten wie ein normaler Reitsattel. Sie sind etwas größer und umranden seinen Aufbau. Gesteppt, mit Lammfell oder Paspeln – die Auswahl ist groß. Die Decken schützen den Ledersattel vor Schweiß und Fell. Sie sind kleiner als Schabracken und nicht so großzügig geschnitten.

Schabracken – Praktische Accessoires

Dressurschabracken sind – wie der Name schon sagt – speziell zur Verwendung unter einem Dressursattel bestimmt. Die Form einer Dressurschabracke ist rechteckig. Der hintere Bereich sollte den Sattel gut abdecken und noch ein wenig Platz lassen. Man kann Farben, Stickereien und weitere Verzierungen also besonders gut sehen. 

Vielseitigkeitsdecken sind etwas kürzer geschnitten. Während der vielen Bewegungen darf die Auflage beim Reiten nicht im Wege sein. Die Form der Decke ist denen der Vielseitigkeitssattel nachempfunden. Besonders an der Sattelkammer sind sie angepasst. Im Schulter- und Halsbereich bietet dies dem Pferd mehr Bewegungsfreiraum. Sie haben einen Vielseitigkeitssattel? Dann ist eine Vielseitigkeitsdecke die richtige Wahl für Sie.

Sie möchten auf ein Turnier? Schauen Sie genau ins Regelwerk der LPO ( Leistungs-Pferde-Ordnung), denn hier sind weiße Schabracken vorwiegend in der Dressur vorgeschrieben. Beim Springreiten oder Vielseitigkeitsreiten sind dezente Farben durchaus erlaubt.
 
Die Eskadron Classic Cotton Decken sind aus hochwertiger Baumwolle hergestellt und aus dem Pferdesport nicht mehr wegzudenken. Jährlich wechselnde Limited-Kollektionen sorgen für Abwechslung im Sattelschrank. 

Besondere Sattelarten erfordern besondere Schabracken

Schabracken und Satteldecken gibt es für unterschiedliche Sattelarten. Je nach Sattelform sind Satteldecken und Schabracken angepasst. Ein Beispiel: Der Spanische Sattel.
Dieser hat eine außergewöhnliche Form: Mit seiner kurzen Bauart besitzt er eine große Auflagefläche. Sie sind weniger für die Vielseitigkeit geeignet, sondern eher für Dressurlektionen. Daher sind solch einen Sattel Dressurschabracken empfehlenswert.

Welche Edition darf es für Ihr Pferd sein?

Die Sattelunterlage ist ein wesentlicher Teil der Reitausrüstung – und ein schönes Accessoire. Sie soll zu deiner Reitbekleidung passen und auf dem Pferderücken liegen wie eine zweite Haut. Kombiniert mit Gamaschen, Bandagen oder Ohrenhaube und Ihrem eigenen Reit-Outfit ergibt sich ein harmonisches Bild. Das Design der Reitunterlage lässt keinerlei Wünsche offen: ob mit Strasssteinen, Stickereien, Abzeichen oder sogar Ihrem Namen. Möchten Sie eine dezente Schabracke? Dann könnte das Modell Eskadron Classic perfekt für Sie sein. Gestalten Sie die Outfits Ihres Pferdes so besonders, wie Sie und Ihr Vierbeiner es als eingeschweißtes Team sind. Einzigartig!