Reitstiefel / Reitschuhe / Chaps

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
1 von 4
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 4

Ein ruhiges, sicheres Bein für optimale Schenkelhilfen – das wünscht sich jeder Reiter. Der richtige Reitstiefel hilft, diesem Wunsch näherzukommen. Er ermöglicht dir einen engen Kontakt zum Pferdebauch sowie eine feine Hilfengebung. Gleichzeitig überzeugt ein schicker Reitstiefel durch hohen Tragekomfort und rundet jedes Reiter-Outfit ab!

Der richtige Stiefel für jede Disziplin

Reitstiefel gibt es in verschiedenen Farben, Materialien und Passformen. Dressurreiter greifen nach wie vor oft zum klassischen Dressurstiefel aus Echtleder. Dieser schmiegt sich perfekt an das Bein des Reiters an, was eine besonders feine Hilfengebung in der Dressur erlaubt. Ein klassischer Dressurstiefel hat einen langen Schaft, der in einem dekorativen Bogen übergeht.

Springstiefel überzeugen mit einem kurzen Schaft, was das Reiten mit Springbügeln vereinfacht. Ambitionierte Freizeitreiter greifen daher oft zum Springstiefel aus weichem Leder oder zu einem Allrounder. Durch die flache, rutschfeste Sohle aus Gummi und den erhöhten Absatz bleibst du nicht im Bügel hängen. Damit du allerdings lange Freude an einem neuen Reitstiefel aus Leder hast, solltest du diesen nur zum Reiten tragen.

Reitstiefel aus Kunstleder oder Gummi eignen sich hingegen auch für den Stall. Viele Gelegenheitsreiter greifen deshalb zu dieser oftmals stylischen Alternative. Für ein Kind oder einen Reitanfänger bieten sich Gummistiefel ebenfalls an. Da ein Kind schnell aus seinen Stiefeln herauswächst, ist ein Stiefel aus einem synthetischen Material ideal. Modelle aus Gummi oder Kunstleder gibt es darüber hinaus zu günstigen Preisen. Jedoch geben sie dem Reiter nicht die gleiche stabile Lage seines Beins am Pferdebauch wie Leder-Reitstiefel es tun.

Für jede Jahreszeit: Reitschuh und Stiefelette

Für Arbeiten im Stall, beim Longieren auf dem Paddock oder bei einem Spaziergang mit deinem Pferd kommen eine Reitstiefellette oder ein Reitschuh infrage. Stiefelette und Schuh sind somit eine optimale Ergänzung zu deinen Reitstiefeln.

Insbesondere im Herbst und Winter ist ein Reitschuh sinnvoll. Den Stallschuh gibt es in unterschiedlichen Materialien. Er ist wasserdicht, robust und besitzt ein atmungsaktives Innenfutter aus Wolle, Fleece oder Lammfell, das deine Füße im Winter gegen Nässe und Kälte schützt. Die Schuhsohle besticht mit einem ausgeprägten Profil, damit du bei Glätte und Schnee sicher unterwegs bist.

Für winterliche Ausritte eignet sich ein Winterreitstiefel. Dieser ist aus Kunststoff oder Leder gefertigt, wasserdicht und ebenfalls gut gefüttert. Einige Modelle punkten außerdem mit Reflektoren, sodass du in der dunkleren Jahreszeit besser sichtbar bist. Da du durch die Fütterung allerdings weniger Kontakt zu deinem Pferd hast, sind die Stiefel für ein intensives Training im Winter nicht die beste Wahl.

Hier sorgt eine Reitstiefellette für Abhilfe: In gefütterten Modellen bleiben deine Füße warm und in Kombination mit Mini-Chaps hast du beim Reiten weiterhin den gewünschten engen Kontakt zum Pferdebauch. Diese Kombination wird auch oft von Westernreitern zusammen mit einer Reithose aus Jodhpur getragen, als Alternative zu einem Westernstiefel. Im Sommer setzt du auf eine Reitstiefellette mit Chaps, die du nach dem Training einfach ausziehst und dir so Abkühlung verschaffst.

Von Kopf bis Fuß gestylt

Stiefel, Reitschuh und Reitstiefellette sind allerdings vielmehr als ein bloßer Teil der Ausrüstung für den Reiter. Passend zu Sattel und Trense stimmst du deinen Reitstiefel oder deine Reitstiefelette auf dein Outfit ab. Statt in klassisch Schwarz oder Braun greifst du zu einem Modell in Cognac, Mahagony oder in ausgefallen Farben wie Blau oder Grün. Damen, Herren und Kindern bietet sich eine große Auswahl.

Viele Lederstiefel sind absolute Hingucker! Reißverschluss und Stiefelbogen sind oftmals aufwendig verziert: mit Strasssteinchen, Lackleder oder Glitzerstulpe in verschiedenen Farben wie Schwarz, Silber, Pink oder Blau. Besonders bei Dressurstiefeln kommen diese Details gut zur Geltung.

Modern und trendig sind Reitstiefel mit durchgehender Polo-Schnürung. Die Schnüre sind sogar in verschiedenen Farben verfügbar – von Schwarz und Braun über Pink oder Grün zu Rot. Sie sind aber nicht nur ein echter Blickfang, sondern helfen dir, deinen Stiefel noch besser anzupassen. Bewundernde Blicke sind dir in jedem Fall sicher! Wichtig ist jedoch vor allem, dass Stiefel, Stiefelette und Reitschuh qualitativ verarbeitet sind, aus hochwertigem Material bestehen und gut passen.

Die richtige Größe

Für ein sicheres Gefühl im Sattel, muss der Reitstiefel optimal sitzen. Beim Tragen dürfen sich keine Scheuerstellen bilden und der Stiefel darf keine Schmerzen verursachen – das Gleiche gilt für einen Reitschuh oder eine Reitstiefelette.

Bei einem Reitschuh oder einer Reitstiefelette ist die Schuhgröße sowie die Passform des Schuhs entscheidend. Bei einem Stiefel kommt es des Weiteren auf den Schaft an. Dieser muss deiner Wadenlänge und -Breite entsprechen. Um deine Größe zu ermitteln, misst du folgendermaßen nach:

  1. Bestimme deine Wadenlänge, indem du mit einem Maßband die Länge deiner Wade vom Knöchel bis hoch unter die Kniekehle bestimmst. Im besten Fall ist dein Knie gebeugt, da dies dem Sitz beim Reiten am nächsten kommt.
  2. Miss anschließend an der breitesten Stelle nach, um deine Wadenbreite herauszufinden.

Denk daran, dass die Größen variieren und nicht immer vergleichbar sind. Viele Marken geben entsprechende Infos, an denen du dich orientieren kannst. Für einen höchsten Tragekomfort sorgen elastische Einsätze sowie ein Reißverschluss. Dieser verläuft meist über den gesamten Stiefelschaft und erleichtert dir das An- und Ausziehen.

Bei kräftigen Waden kommt es vor, dass dir die Standardgrößen nicht passen. In diesem Fall greifst du zu einer Reitstiefelette und Chaps aus Leder. Eine solche Stiefelette-Chap-Kombination ist mittlerweile auf Turnieren erlaubt, sodass sich die Anschaffung auch dahingehend Fall lohnt.